Wohnzimmer Trends Herbst 2016

Das Wohnzimmer ist ein Ort, wo sich Familie und Freunde in entspanntem Rahmen versammeln. Die besten living rooms vermitteln ein Gefühl von Wärme mit einer spielerischen Note. Das gelingt mit einigen soliden Grundelementen und vielen liebevollen Accessoires.

In einem familienfreundlichen Wohnzimmer mit Bereichen zum Lesen, Plaudern, Arbeiten und Entspannen können die Familienmitglieder für sich sein, etwa um Hausaufgaben zu machen oder Zeitung zu lesen, allerdings auch um Zeit miteinander zu verbringen.

Ein Wohnzimmer ist gemütlich, wenn die Anordnung der Möbel flexibel ist und Platz genug für alle bietet. Attraktive, praktische Elemente erfüllen mehrere Funktionen und machen den Raum zu einem kreativen Aufenthaltsort. Der Schlüssel dazu ist ein Gefühl von lockerer Fülle: Alles, was gebraucht wird, ist reichlich vorhanden, aber so angeordnet, dass der Raum offen und bewohnbar bleibt.

Klassische, vielseitige Möbel sind die beste Grundlage, damit dieses Zimmer gemütlich und zeitgemäß bleibt. Dazu lassen sich dann ein Samtüberwurf für die Feiertage oder neue Kissen und Decken kombinieren, statt den ganzen Raum neu zu dekorieren. Wenn Sie eine neutrale Farbpalette festlegen und sie mit ein paar kühnen Tupfen auflockern, haben Sie beim Dekorieren viel Spielraum. Der Wohntrend 2016 geht zu kühlen und gedeckten Farben. Ein ganz einfacher Dekorationstipp für den Herbst ist, einfach ein paar Kastanien zu sammeln und sie in eine wunderschöne Schale zu legen.

Wohntrends Herbst 2016

Man braucht im Prinzip nicht unbedingt zu renovieren, um einen Raum perfekt zu gestalten, aber es hilft, eine große Veränderung herbeizuführen. Die Wohntrends gehen in diesem Jahr in Richtung Natur- und Bambuskreationen.
Ein großer, offener Raum kann warm und gemütlich wirken, wenn er mit vielen kleineren Gegenständen und weichen Kissen dekoriert ist. Ein paar weniger verspielte Elemente wie ein Lüster (Kandelaber) und groß gerahmte Fotos verleihen ihm eine elegante Note.
Ein living room kann stilvoll sein und dennoch zum Entspannen einladen. Vielseitige Möbel sorgen für Komfort und Flexibilität beim Dekorieren.
Wie das Wohnzimmer gestalten? Ein gut eingerichtetes Zimmer ist im Alltag gemütlich und doch elegant genug für besondere Anlässe. Man kann zum Beispiel ein großzügiges Ecksofa aus Einzelfutons kaufen, denn es bietet jede Menge Flexibilität. Es lässt sich zu diversen Sitzgruppen arrangieren und deckt vom Mittagsschläfchen bis zum Gästebett alles ab. Die vielen Kissen machen es gemütlich und wandelbar. Ein Couchtisch auf Rädern lässt sich leicht bewegen oder wegrollen, wenn er nicht gebraucht wird.

Ein kräftiger Farbakzent oder ein unerwartetes Material können im Grunde genommen einem ruhigen Raum den nötigen Pfiff verleihen, zum Beispiel kann ein leuchtendes Rot die Aufmerksamkeit auf bestimmte Leinen- oder Holzoberflächen lenken. Ein Couchtisch mit Schiefertafel regt zu Spontaneität an.
Der Wohnzimmer Herbst 2016 besticht durch natürliche Materialien und futuristische Elemente. Der Wohntrend 2016 akzentuiert im Wesentlichen voluminöse Möbel.
Beispiel für die Gestaltung: Ein Flachbildschirm-Fernseher ähnelt den schwarz gerahmten Fotos und fügt sich in den Raum ein, wenn er nicht eingeschaltet ist. Am Arbeitstisch kann die Familie gemeinsam arbeiten und spielen. Kreative Aufbewahrungsideen – aufeinandergestapelte Zigarrenkisten und ein alter Spielzeuglastwagen mit CDs – können einen Arbeitsbereich durchaus attraktiv machen.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Search